<strike id="p5rf9"><dl id="p5rf9"><ruby id="p5rf9"></ruby></dl></strike>
<strike id="p5rf9"></strike>
<span id="p5rf9"><dl id="p5rf9"></dl></span>
<strike id="p5rf9"></strike>
<strike id="p5rf9"><video id="p5rf9"><ruby id="p5rf9"></ruby></video></strike>
<span id="p5rf9"><video id="p5rf9"></video></span>
<th id="p5rf9"><dl id="p5rf9"></dl></th>
<span id="p5rf9"></span><span id="p5rf9"></span>
intro

Werdet Helden der Nachbarschaft.

Liebe Nachbarn, wir befinden uns in einer Situation, die niemand wirklich kennt. Aber gerade dann ist ein Zusammenhalt unter Nachbarn wichtiger denn je zuvor. Bleibt gesund! Euer PENNY Team

Rezeptideen
$

Rezeptideen.

Für die ganze Familie: Rezepte unter 10 € / Tag

Du und deine Familie – ihr wollt selbst kochen? Dabei aber nicht zu viel Geld ausgeben? Schnell soll es gehen, aber nicht ungesund sein? Wir unterstützen euch mit tollen Rezeptideen! Mit drei Mahlzeiten und einem Snack pro Tag liegen 2 Erwachsene & 2 Kids im Grundschulalter bei rund 70 Euro – für die ganze Woche!

#erstmalhelfen

#erstmalhelfen

$

#TEAMPLAYER gesucht.

Dein Support ist gefragt: Hol dir jetzt die #TEAMPLAYER Maske bei PENNY, REWE, TOOM oder nahkauf. Die vielen stylischen Designs gibt’s für 4,99 € im Doppelpack. Im Rahmen der Aktion unterstützen wir als REWE Group die Tafeln mit 200.000 €. Zusammen mit ProSieben setzten wir damit ein Zeichen für Solidarität. Mach mich und sei ein #TEAMPLAYER!

$

Maskenpflicht.

Bitte habt Verständnis dafür, dass ab Montag ein Einkauf bei Penny – wie überall im Handel- nur mit Mund-Nasen-Bedeckung möglich ist.

Damit zeigt ihr, dass Euch die Gesundheit eurer Nachbarn und eures Penny-Teams am Herzen liegt.

Vielen Dank!

$

Seid füreinander da.

Wenn ihr nicht zur Risikogruppe gehört, dann bietet euren Nachbarn an, kleine & auch große Einkäufe für sie im PENNY Markt zu erledigen. Druckt einfach unsere Vorlage zum Aufhängen im Hausflur aus.

Eure Nachbarn werden es euch danken!

$

Gemeinsam einfach doppelt helfen.

Als langjähriger Partner möchten wir die Tafeln in dieser schwierigen Zeit gemeinsam mit euch unterstützen. So einfach geht's:

  • Ihr kauft für 5 € unseren Tafel Spendengutschein
  • Wir verdoppeln den Wert auf 10 €

Lass uns schnell und unbürokratisch gemeinsam #erstmalhelfen.

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gilt die Datenschutzerkl?rung von Google.

Stubenhocker.

Heute wollen wir die feiern, die schon immer gerne #erstmalzuhause geblieben sind. ??

#erstmalzuhause

#erstmalzuhause

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gilt die Datenschutzerkl?rung von Google.

Viele Menschen geben gerade jetzt ihr Bestes.

Auch Mamas und Papas sind besonders gefordert: Kinderbetreuung, Job & ein neuer Alltag zuhause – liebe Eltern, ihr macht das klasse! Danke Mama & Papa.

$

Dein Tagesplaner

Kein Tag ist wie der vorherige – damit ihr eurem neuen „Alltag“ zuhause in den kommenden Wochen eine Struktur geben könnt, haben wir einen Tagesplaner entworfen, den ihr euch downloaden könnt.

#erstmalzuhause #erstmalhelfen

$

Dein Wochenplaner

Eine Woche durchplanen und dabei kein To Do vergessen – eine kleine Herausforderung in diesen Tagen. Wir haben einen Wochenplaner für euch, damit ihr eure Woche für die ganze Familie besser strukturieren könnt. Ladet euch hier den #erstmalzuhause Wochenplaner runter und legt direkt los mit der Planung für die nächste Woche.

#erstmalzuhause #erstmalhelfen

$

Wie gewohnt für euch da.

Montag bis Samstag zeigen unsere Kolleg*innen vollen Einsatz für alle – am Sonntag machen sie eine Pause! Vielen Dank für euer Verständnis!

 

 

 

 

$

Wer teilt, der hilft.

Viele von euch haben in letzter Zeit vielleicht zu viel und zu oft eingekauft. Gebt euren Nachbarn etwas ab und werdet Held*in der Nachbarschaft. Nutzt dafür einfach unser Hausflurplakat zum Download.

$

Helfende H?nde gesucht.

Möchtest auch du einen Beitrag zu der Lebensmittelversorgung deiner Nachbarn, Freunde und Verwandten leisten?

Werde Held*in in deiner Nachbarschaft & unterstütze das Team vor Ort im Markt oder in der Logistik. #erstmalhelfen

 

Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gilt die Datenschutzerkl?rung von Google.

PENNY sagt Danke.

An jeden einzelnen unserer Kolleginnen und Kollegen bei PENNY und im gesamten Lebensmittelhandel, die in dieser Ausnahmesituation täglich ALLES geben, um die Nachbarschaft verlässlich zu versorgen.

Ihr seid die Helden der Nachbarschaft! Liebe Nachbarn da draußen, seid auch ihr füreinander da, unterstützt euch und vor allem: bleibt gesund!

Euer PENNY Team

Kleine Tipps für den Alltag

  1. $

    Zahlt kontaktlos.

    Bezahlt eure Eink?ufe, wenn m?glich kontaktlos mit einer NFC-f?higen Girocard oder mit eurem Handy! So werdet ihr & die Mitarbeiter*innen in eurem PENNY Markt geschützt.
  2. $

    Bietet an, Eink?ufe zu erledigen.

    Wenn ihr nicht zur Risikogruppe geh?rt, bietet euren Nachbarn an, Eink?ufe für sie im PENNY Markt zu erledigen. Sie werden es euch danken!
  3. $

    Bitte denkt an eure Nachbarn.

    Kauft in eurem PENNY Markt bitte nur so viel ein, wie ihr wirklich braucht. Eure Nachbarn wollen auch noch einkaufen.
  4. $

    Haltet bitte Abstand.

    Wenn ihr in eurem PENNY Markt an der Kasse steht, dann beachtet bitte die Markierungen am Boden & haltet Abstand zu euren Nachbarn. So schützt ihr eure Nachbarschaft.
FAQ

FAQ

Hier findet ihr die wichtigsten Fragen und ihre Antworten.

Über diese Links findest du die Märkte und Logistikstandorte, die noch Unterstützung benötigen. So kannst du dich schnell und unkompliziert von zu Hause bewerben und sparst dir den Weg in den Markt.

Für den Verkauf: www.bit.ly/PENNY_Verkauf
Für die Logistik: www.bit.ly/PENNY_Logistik

Noch mehr Infos darüber, wie du helfen kannst und Held*in deiner Nachbarschaft wirst, findest du unter https://karriere.penny.de/erstmalhelfen.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern von Atemwegsinfektionen sind die korrekte Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene und das Abstandhalten (ca. 1,50 bis 2,0 Meter) von krankheitsverdächtigen Personen. Über diese Maßnahmen klären wir in Anbetracht der aktuellen Situation mit einem Hinweisschild sowie sukzessive auch mit Bodenmarkierungen im Kassenbereich auf. Als Kunde kannst du Personen, die nicht genügend Abstand halten, auf den Umstand hinweisen und damit einen unverzichtbaren, solidarischen Dienst für alle leisten.

Wir stehen in engem Kontakt zu den sicherheitsrelevanten Behörden und Gesundheitsämtern – sollten weitergehende Sofortmaßnahmen notwendig werden, sind wir in der Lage entsprechend kurzfristig zu reagieren. Unter Einhaltung der durch die Behörden bereits kommunizierten Maßnahmen gibt es für Kollegen und Kunden in unseren REWE und PENNY Märkten momentan keine Einschränkungen.

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern von Atemwegsinfektionen sind die korrekte Husten- und Nies-Etikette (ca. 1,5 – 2,0 Meter Abstand) sowie eine gute Händehygiene (Händewaschen und kein Händeschütteln). Die Beachtung strenger Hygienevorschriften, gemäß den Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes, ist für unsere Kollegen ganzjährig obligatorisch.

Außerhalb des Körpers und auch bei der üblichen Raumtemperatur eines Supermarktes hat das Coronavirus keine längere Überlebenschance. Somit ist nicht die Lüftung im Eingangsbereich eine mögliche Gefahr für eine Übertragung, sondern das Fehlverhalten eines tatsächlich Erkrankten/Infizierten, der in dem Bereich niest oder hustet, ohne sich abzuwenden oder den Mund dabei abzudecken. Darüber hinaus bläst die Lüftung im Eingangsbereich sogar die Luft nach unten und somit aus dem Gesichtsbereich heraus. Dies reduziert zusätzlich die theoretische Ansteckungsgefahr.

Seit Wochen leisten unsere Kolleginnen und Kollegen in den Märkten, in der Logistik und in den Zentralen extrem gute Arbeit unter den Bedingungen einer schwierigen Ausnahmesituation. Unsere Kollegen tragen damit entscheidend dazu bei, die aktuelle Corona-Krise zu bewältigen. Uns allen ist bewusst, welche wichtige Rolle uns derzeit in der Versorgung der Bevölkerung zukommt. Die aktuelle Situation ist für den Lebensmitteleinzelhandel aber auch eine große Herausforderung, weil wir uns in immer kürzer werdenden Abständen als Lebensmittelhändler mit neuen und sehr unterschiedlichen Anforderungen, Erwartungen, Situationen und Entwicklungen konfrontiert sehen. Bei bundesweit über 6.000 Märkte der REWE Group und einer heterogenen, genossenschaftlichen Unternehmensstruktur lässt sich vieles nicht ad hoc umsetzen. Neben unseren Führungskräften stehen auch unsere Betriebsräte den Kolleginnen und Kollegen zur Seite und kümmern sich um ihre Belange.

Wir arbeiten seit der Veröffentlichung der Leitlinie der Bundesregierung mit Hochdruck an der Umsetzung vielfältiger Maßnahmen, die wir vorbeugend für Kunden und Kollegen anbieten und der Umsetzungsrichtlinie folgend sukzessive mit Hochdruck in allen Märkten umsetzen. Dabei haben wir stets die Aspekte des Gesundheitsschutzes, der Hygiene, aber auch die Sicherstellung der Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln im Auge:

Die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung mit Erregern von Atemwegsinfektionen sind weiterhin die durch die Behörden kommunizierten Maßnahmen wie die korrekte Husten- und Nies-Etikette, eine gute Händehygiene und das Abstandhalten zu anderen Personen.
Die Einhaltung ist für Kollegen und Kunden in unseren Märkten maßgeblich, wir klären darüber in Anbetracht der aktuellen Situation auch unsere Kunden mit entsprechenden Hinweisen in den Märkten auf, u.a. durch Plakate und Meldungen im Instore-Radio.

Neben Bodenaufklebern für den einzuhaltenden Mindestabstand installiert REWE/PENNY im Kassenbereich sukzessive zudem in allen Märkten durchsichtige Schutzscheiben als Präventivmaßnahme für die Kollegen. Für die Kollegen stehen Einweghandschuhe und, so der Kollegen das verlangt, sukzessive auch ein Mundschutz zur Verfügung. Jeder REWE/PENNY-Markt verfügt über ein umfassendes HACCP-Hygienekonzept und wird mehrmals täglich mit Reinigungsmitteln / Desinfektionsmitteln gereinigt.

Selbstverständlich stehen wir in engem Kontakt zu den sicherheitsrelevanten Behörden und Gesundheitsämtern. Sollten weitergehende Sofortmaßnahmen notwendig werden, sind wir in der Lage entsprechend kurzfristig zu reagieren. Unter Einhaltung der durch die Behörden kommunizierten Maßnahmen gibt es für Kollegen und Kunden in unseren Märkten momentan keinerlei Einschränkungen. Die Beachtung strenger Hygienevorschriften, gemäß den Anforderungen des Infektionsschutzgesetzes, ist für unsere Kollegen ganzjährig obligatorisch.

Eine Übertragung über unbelebte Oberflächen ist aus wissenschaftlicher Sicht im Verhältnis zu anderen Übertragungswegen als gering anzusehen. Eine Ansteckung mit dem neuartigen Coronavirus über Oberflächen, die nicht zur direkten Umgebung eines Erkrankten gehören, wie beispielsweise Einkaufswagen, Einkaufswagen, EC-Geräten, Kassenbandtrennstäben, importierte Waren, Postsendungen oder Gepäck erscheint daher nach Überzeugung von Experten unwahrscheinlich. Generell ist das gründliche Händewaschen ein wichtiger Bestandteil der persönlichen Hygiene und kann vor einer Vielzahl weiterer Infektionskrankheiten schützen.

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung gebe es derzeit keine Fälle, bei denen nachgewiesen ist, dass sich Menschen über den Verzehr kontaminierter Lebensmittel oder durch importiertes Spielzeug, mit dem Coronavirus infiziert haben. Auch dem Robert Koch-Institut sind bisher keine Infektionen durch importierte Gegenstände oder Lebensmittel bekannt.

  • Eine Spendenaktion für Bedürftige, so wie wir sie seit über zehn Jahren im Spätherbst für die bundesweit rund 940 Tafeln durchführen, benötigt mehrere Monate Vorlauf zur Organisation – bei normalem Geschäftsbetrieb. Aktuell sind alle Kolleginnen und Kollegen zeitlich am absoluten Limit, um den Geschäftsbetrieb in den Supermärkten aufrecht zu erhalten.

    Es bräuchte eine Organisation, die die Verteilung der Güter übernimmt und den Empfängerkreis definiert und kontrolliert. Solche haben in den vergangenen Wochen aber größtenteils ihren Betrieb eingestellt, um Kontakte zu vermeiden. Somit ist eine Verteilung der Güter nicht gewährleistet. Eine alternative Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige von Kollegen ist nicht auch noch zu leisten. Insofern ist Ihre Idee in der Praxis aktuell nicht umsetzbar. Wir bitten um Verständnis.

 

黄大片好看视频免费